• Deutsch (DE-CH-AT)
  • English (United Kingdom)

Banner
MagazinBlog (All Articles)ReportagenRock'n Kustom: Kulturkonferenz im Hause Muffler
RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom

RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom

RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom

Bislang war Heeslingen - "wo-zur-Hölle-ist-Heeslingen?" - keine bekannte Kulturadresse auf der Landkarte. Das dürfte sich seit Samstag geändert haben. Denn nachdem die Mufflers dort ihr Debut feierten, wird sich wohl der eine oder andere den kleinen Ort zwischen Hamburg und Bremen gemerkt haben.

Und mit dem Ansatz, das Treffen nicht ganz so eng zu fassen, dafür aber mit viel Fingerspitzengefühl und Leidenschaft für eine Familienzusammenführung innerhalb der einzelnen Seznen zu sorgen, lag die Muffler's Crew genau richtig. Kurzum: Das war ein in-den-Hintern-tretendes Hammerfest!

Dass die Veranstalter in Kulturkreisen nicht ganz Unbekannte sind, bewies schon im Vorfelde, dass der Mufflers-Verwandte Tobias "To" Pflug eine gemeinsame Anfahrt für uns arrangierte. Und im Gepäck hatte er dabei nicht nur seine Rumblers-Brüder, die benzinabhängigen Motoraver und die Rasselbande um Big Jim, sondern auch Axel "V8-Boogie" Bienert. Denn wie angekündigt: Axel hatte angeboten, den Kulturtrip zu filmen.

Die Tatsache, dass wir einen so bekannten Kuturminister nicht nur in unserer Mitte hatten, sondern auch für den Film gewinnen konnten, hat uns ja zugegebenermaßen alle schwer beeindruckt. Unsere Ehrfurcht hatte sogar ein so gewaltiges Ausmaß, dass wir die Koryphäe der Hot-Rod-Fotografie, die unseren Hannibal-über-die-Alpen-Tross bei der Abfahrt von der Raststätte filmte, einfach schlichtweg auf selbiger vergessen haben. Ein Telefonanruf von Christopher - nicht von Hernn Bienert, denn der hatte seine Funke vertrauensvoll im Auto gelassen - hatte zur Folge, dass der gesamte 80 km/h-Schwertransport ein paar Ausfahrten weiter wieder von der Bahn musste. Zum "Durchzählen" auf den Autobahnzubringer. Wie auf der Klassenfahrt. Wo sich dann bewahrheitete, dass Herr Bienert noch in "Hamburg Stillhorn" kauern müßte ...

Ok, soweit schon mal gleich das geschenkte Vertrauen verspielt. Aber zum Glück konnte ein paar Momente später das verlorene gegangene Kind wieder an Bord genommen werden. Dank Vollgas im V8-Sternenkreuzer. Ebenso konnte der streikende Plymouth von seinem Weggefährten, einem erfahrenen, diplomatischen Ford Transit, auch zur Weiterfahrt überredet werden.

Mit einigen weiteren Abenteuern - fahrtechnischer Natur - und ziemlich genervten Autobahnfahrern - auch ob unserer fahrtechnischen Natur - erreichten wir schließlich die Mufflers-Gemeinde. Und die Mufflers hatten wirklich ganze Arbeit geleistet.

Obwohl wir reichtlich früh ankamen, waren die vorgesehenen Flächen schon gut gefüllt. Und der Strom sollte nicht abreißen. Den gesamten Nachmittag über trudelten etliche Schätze ein, von denen die meisten noch nicht mal wussten, dass sie in irgendwelchen Garagen in der Umgebung wohnen würden. Und die eingangs beschriebene Rechnung der Mufflers ging voll auf: Es sollte ein inspirierender Kulturmoment für alle werden, die ihr Benzim im Blut ausleben. Ganz gleich welcher Herkunft: Hot-Rodding, Muscle-Cars, luftgekühlt, Ratte, High-End-Kustom, Vespa oder Zweirad-Warrior.

Super war übrigens auch die Retourkutsche, die Axel Bienert am Sonntagmorgen auf meiner Mailbox gefahren hat. Die ich aber erst verrate, wenn wir ein paar bewegte Bilder zeigen werden. Und um die Zeit bis dahin etwas zu verkürzen, gibt es hier schon mal einige Bilder.

-> Fotos Rock'n Kustom

RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom

RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom

RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom

RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom
RocknKustom

RocknKustom
RocknKustom

+ 0
+ 0

Blog - Reportagen

Blog Picks

david obendorfer chromjuwelen remix
chromjuwelen magazine x flipboard
chromjuwelencom wheres the beef
chromjuwelencom a ralf becker consultants its time to get focussed
chromjuwelen motor oel bremen classic motorshow 2014
glaenzende maenneraugen unter dem baum oel a